pp-rc Forum 

Forum für Pulsar, EQUAL, SkyAssistant Nutzer

Pulsar 3 - wie, warum und weshalb - hier wird geholfen!
#1984
02.09.2019

Pulsar 3/3+ Update auf v3.24

Neu Pulsar 3 und Pulsar 3+

1. Innenwiderstandsmessung von sehr niederohmigen Akkupacks wurde verbessert. Bis jetzt wurde die Messung auf Werte größer als ca. 0,5 mOhm ausgelegt. Bei noch kleineren Messwerten hat der Pulsar „-,--“ angezeigt. Ab der neuen Firmwareversionen funktioniert die Ri-Bestimmung auch bei niedrigeren Werten zuverlässig.

2. In den beiden Setups können jetzt als Stromversorgung Akkupacks (LiIon, LiPo und LiFE) mit entsprechender Zellenzahl voreingestellt werden. Entsprechende Entladeendspannung kann auch abweichend zum Grundwert verändert (erhöht) werden. Passend zur Spannungslage der Stromversorgung, wird auch die zulässige Leistung vom Pulsar automatisch angepasst.

3. Der Prozess „Test“ kann wiederholt werden, ohne davor den Akkupack ab- und wieder anklemmen zu müssen.


Bugbehebung Pulsar 3: keine
Bugbehebung Pulsar 3+: Wandler-Schnelligkeit wurde optimiert, was die Betriebsstabilität an stark schwankenden Spannungen der Stromquelle erhöht hat.

AKTUELLE DOWNLOADS:

Firmware Pulsar 3: 3V24: DOWNLOAD

Firmware Pulsar 3+: 3V24: DOWNLOAD

Gebrauchsanweisung Pulsar 3 DE: DOWNLOAD

Gebrauchsanweisung Pulsar 3+ DE: DOWNLOAD


INFO: Ab der Markteinführung der Pulsar 3+ sind die Verkaufszahlen der Pulsar 3 stark eingebrochen, was zur Entscheidung über die Einstellung der Produktion der Pulsar 3 führte. Firmwarepflege und Service der Pulsar 3 bleibt natürlich weiterhin aufrechterhalten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

10.02.2019

Pulsar 3/3+ Update auf v3.23

Info: v3.22 wurde nur ab der Einführung des neuen WLAN/BT-Moduls in den Geräten werkseitig eingesetzt. Bei der Version gab es keine Verbesserungen bzw. keine Erweiterung der Funktionalität außer der Bedienbarkeit des neuen WLAN/BT-Moduls. Die Version war auch nicht für eigenhändige Updates vorgesehen, weil es ohne Umbau auf das neue WLAN/BT-Modul keine Veränderung der Funktionalität brachte.

Neu Pulsar 3 und Pulsar 3+

1. Der Cs-Wert (Kapazität, die aus der Stromquelle entnommen wurde) kann nun wahlweise manuell bzw. automatisch über Datumswechsel genullt werden. Die entsprechende Einstellung wird im „SD,RF,RTC“-Menü vorgenommen. Bei Einstellung auf manuell, wird in dem Startdisplay ein langer Druck auf den Bedienungsknopf der Cs-Wert auf null gesetzt.
2. Um die Lade-/Entladezeit im Store-Programm zu verkürzen, wurde die Fastmod-Funktion (sowohl beim Laden als auch beim Entladen) eingeführt.
3. Bei Erreichen von 99 % Kapazitätsausnutzung der SD-Karte wird automatisch ein Erinnerungsfenster über das nötige Backup informieren.

Bugbehebung Pulsar 3: keine
Bugbehebung Pulsar 3+: Parameter zur Prozessüberwachung, die manchmal zu Abbrüchen von Ladeprozessen geführt haben, wurden etwas „gelockert“.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

18.07.2016

Pulsar 3 Update auf v3.21

Neu Pulsar 3

1. Die Kapazität (Ah) wird oben groß angezeigt
2. Wattstunden (Wh) werden nur noch im Memory-Fenster angezeigt
3. Bei der BT-Bezeichnung des Pulsars sind nun außer Buchstaben (A-Z) auch Zahlen von 0-9 zulässig
4. Die neue Pulsar-Firmware ermöglicht die automatische Uhrzeit-Synchronisierung über die neue Version der Android-Apps sowie die neue Version des Pulsar Graph

Bugsbehebung: keine

Neu Pulsar Graph v4.57

1. Über „File“>“Preferences“ kann eine automatische Uhrzeit-Synchronisierung des Pulsar 3 mit dem PC aktiviert werden. So wird sich die Uhrzeit automatisch synchronisieren, nachdem der Pulsar 3 per USB-Kabel mit dem PC verbunden und die Pulsar-Graph-Software mit dem Pulsar 3 kommuniziert (laufender Prozess)
2. Ein neues Diagramm wurde eingepflegt. Mit der Taste „dV“>„mAh“ (bei nicht aktiver Taste „B“ Balancer) kann die mAh-Kurve (Zuwachs der ge- oder entladenen Kapazität in der Zeitfunktion) angezeigt werden

Neu Android-App v3.25

Die Android-App wurde in der neuesten Android-Umgebung neu programmiert. Damit handelt es sich nicht um eine Erweiterung und Bugbehebung der bisherigen App, sondern um eine völlig neue Software. Damit ist auch die Bedienung der neueren Hardware sowie der neusten Android-Versionen angepasst und optimiert. Das Menü kann nun über die Statusleiste (drei senkrechte Punkte) abgerufen werden. Nur so war es möglich, die Neuerungen im Android-System in der Programmierung zu nutzen. Die wichtigsten Neuerungen im Bezug auf die bisherige Version der App listen wir auf:

1. Es werden zusätzlich zwei Ri-Fenster angezeigt, eines mit Balkendiagramm und ein zweites mit den Zahlenwerten der einzelnen Zellen
2. Es kann eine automatische Uhrzeit-Synchronisierung des Pulsar 3 mit dem Android-Gerät aktiviert werden



--------------------------------------------------------------------------------------------------

05.01.2015

Pulsar 3 Update auf V3.20A

Info: In bestimmten Fällen schaltet der Pulsar den Ladestrom bei Bleiakkus (Pb) zu spät ab. Das Update ist wichtig, da sonst eventuell die Gefahr besteht die Bleibatterien zu überladen!

Neue Features: Keine Änderungen

Bug-Fixes: Ein Abschalt-Problem bei Pb-Akkus wurde behoben.


--------------------------------------------------------------------------------------------------

17.12.2014

Pulsar 3 Update auf V3.20; App (Android) 3V21; PulsarGraph V4.51

Info: Neuer Akkutyp (LiHV) wurde zugefügt

Neu Pulsar 3

1. Neue Akkutyp (LiHV) wurde zugefügt
2. Neuer Eingangsspannungsbereich "36 V" wurde zugefügt
3. Ab sofort kann ein einzelliger Akku am Balancer angeschlossen werden. So ist auch bei einer Zelle die stromfreie Spannungskontrolle sowie Messung der Ri mögich
4. Bereiche der Entlade-Endspannungen der jeweiligen Zellentypen wurden erweitert

Neu PulsarGraph

Neue Akkutyp (LiHV) wurde zugefügt

Neu App / PC-Monitor

Neuer Akkutyp (LiHV - Lithium-HochVolt) wurde zugefügt

Bugs: Gelegentlich auftretendes Abschalt-Problem bei einer bestimmten Spannungskonfiguration der LiPo-Zellen und zugleich geänderten Ladeendspannung wurde behoben


--------------------------------------------------------------------------------------------------

31.10.2013

Pulsar 3 Update auf v3.19

Neu Pulsar 3

1. Auf SD-Karte gespeicherte Dateien sind um die Speicherplatznummer im Namen ergänzt. Damit ist es möglich alle Prozesse, die über einen bestimmten Speicherplatz durchgeführt wurden (z. B. immer derselbe Akkupack), für Vergleiche zusammen zu speichern.
2. Die Ri-Werte der einzelnen Zellen werden auf der SD-Karte mitgespeichert sowie über die neue PulsarGraph-Version dargestellt und ausgewertet.
3. Die Test-Funktion (Ri-Messung) wird als Datei gespeichert und kann über die neue PulsarGraph-Version dargestellt und ausgewertet werden.
4. Die ersten Fernbedienungsfunktionen wurden implementiert. Möglich ist es nun (über PulsarGraph, Android App und PC-Monitor) den Prozess-Stopp und die Beeper-Abschaltung nach Beendigung eines Prozesses zu bewirken.
5. Der Einstellbereich der Entlade-Endspannungen von Lithium-Akkus wurde erweitert. Die Ladeendspannung für LiPo beträgt 3,30 V und kann auf 3,10 V reduziert bzw. auf 3,60 V erhöht werden. Die Spannungen für LiIon betragen entsprechend 3,00 V (voreingestellt), 2,80 V und 3,30 V und für FePo 2,80 V (voreingestellt) und 2,60 V bzw. 3,10 V.
6. Eine neue Prozessart "Condit" = Konditionierung wurde für die LiXX-Akkupacks integriert. Der Prozesszyklus: Laden > Entladen (um die Kapazität zu ermitteln) > Laden auf Lagerungsspannung.

Neu PulsarGraph

1. Die Ri-Werte werden angezeigt.
2. Durch Klicken auf die Prozessbeendigungstaste wird der Piepser beim Pulsar 3 ausgeschaltet.
3. Über die STOP-Taste kann der Pulsar ferngestoppt werden.

Neu App / PC-Monitor

1. Durch Klicken auf die Prozessbeendigungstaste wird der Piepser beim Pulsar 3 ausgeschaltet
2. Über die STOP-Taste kann der Pulsar ferngestoppt werden

Bugs: Sporadisch auftretende frühe Stromreduzierung wurde behoben.


--------------------------------------------------------------------------------------------------

13.05.2013

Pulsar 3 Update auf v3.18

Info: Geänderte Update-Prozedur! Bitte in der Anleitung auf Seite 19 nachlesen.

Neu
1. Test: Eine spezielle und zuverlässige Innenwiderstandsmessung des Akkupacks (Messung bei Entladeimpulsen)
2. Vc low: Zusätzliche Fehlermeldung (kann bei entladenen Akkupacks während der Testdurchführung vorkommen).
3. Ri-Messung (Innenwiderstandsmessung) einzelner Zellen während des Ladens (wenn Balancer angeschlossen ist); Ri-Messung beginnt ca. 30 Sekunden nach Prozessstart) kommt
4. Wh (Wattstunden) - Anzeige
5. LiXx: Unterschiedliche Algorithmen für das Laden mit oder ohne Balancer (erlaubt eine zusätzliche Beschleunigung des Ladens, wenn Balancer angeschlossen ist)
6. Doppelte Sicherheitsabfrage, wenn kein Balancer angeschlossen ist (LiXx)
7. Beim Laden mit angeschlossenem Balancer kann die Zellenzahl nicht mehr verändert werden
8. "Wrong Connect Error" wird ausgegeben, wenn die Spannung (über Ladekabel gemessen) mit der Summe der Balancer-Spannungen nicht übereinstimmt
9. Bei Prozesstart erscheint eine Warnanzeige (blinkend V/c), wenn mittlere Spannung/Zelle höher als Vcharge (4,2 V/Z) oder niedriger als Vdischarge (3,3 V/Z) ist
10. Minimale Versorgungsspannung auf 9 V (und das Vielfache bei 24 und 48 V) gesenkt

Bugs: keine

--------------------------------------------------------------------------------------------------

30.10.2012

Pulsar 3 Update auf v3.17+


Neu

1. Es wurde eine Anzeige der C-Laderate eingeführt. Wenn der Limiter aktiv ist (Akkukapazität eingegeben ist), dann wird bei der Stromeinstellung zusätzlich die C-Lade- oder auch Entladerate angezeigt.

Bugs

1. Ein Fehler der beim laden einer Einzelzelle im Fastmod eintreten konnte wurde behoben .

--------------------------------------------------------------------------------------------------

24.10.2012

Pulsar 3 Update auf v3.17


Info: nach dem Update können sich in den Speicherplätzen eingestellte Kapazitätswerte verstellen. Bitte nachkontrollieren!

Neu

1. Es wurde ein neuer Akkutyp - NiZn (Nickel-Zink) eingepflegt.

2. Ladealgorythmen für balancierbare Akkutyppen wurden um einen automatischen Nachbalancierungs-Modus erweitert. Das erlaubt eine Genauere und artgerechte Balancierung stark debalancierter oder teilweise beschädigter Akkus in einem Paket. Das Nachbalancieren wird durch die abwechselnd blinkenden Buchstaben „V“ (Volt) und „B“ angezeigt.

3. Der Beriech der gemessenen und einstellbaren Kapazität wurde von 9,9 Ah auf 200 Ah angehoben. Damit ist es möglich, die Kapazität größerer Akkumulatoren zu überwachen.

4. Maximale Prozessdauer wurde von 14 h auf 24 h pro Prozess erweitert.

5. Wenn Akkupack an den Balancer angeschlossen ist, wird der Entladeprozess beendet, sobald die erste der Zellen die Entladeendspannung erreicht hat (bis jetzt als Abschaltkriterium galt die mittlere Akkupackspannung).

6. Angezeigte Spannungswerte unter 10,0 V werden mit zwei Stellen hinter der Komma angezeigt.

Bugs

1. Die Fehlerausgabe bei kurzzeitigen Spannungsspitzen (während Entladens) an der Stromversorgung wurde verbessert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------


24.03.2012

Pulsar 3 Update auf v3.16


Neu

1. Backupverzeichnisse auf SD-Karte von 1 – 3. Bei nächstem Überschreiben wird „overwrite“ –Warnung ausgegeben

2. Pulsarconfig Export <> Import von 0 – 9 (Anzeige wird in der Speicherungsfolge ausgegeben)

3. Im Startdisplay wird zusätzlich Cs-Wert angezeigt

4. Nach 30 Sekunden ab Akkuanschluss wird, wenn keine Aktion stattgefunden hat, ein blinkender Text „Start process...“ angezeigt

5. Die Datentransmission (USB, BT) wurde am Ende um eine Info über die Art des Prozessesendes ergänzt (wichtig für z.B. Android-Apps)

6. Mögliche Zellenzahl der NiXX-Akkus wurde von 32 auf 34 angehoben

7. Mögliche Zellenzahl der Pb-Akkus wurde von 18 auf 24 angehoben

Bugs

1. Möglicher Fehler bei Überschreibung der Personalisierung behoben (wenn ein langer Text durch einen kürzeren überschrieben wurde).

--------------------------------------------------------------------------------------------------


10.10.2011

Pulsar 3 Update auf v3.15

Nun ist es wieder so weit. Diesmal konnten u. a. Kunden-Ideen umgesetzt werden.

Änderungen:

Neu

1. Um die Lithium-Akkus als Stromversorgung sicherer nutzen zu können, wurde eine einstellbare maximale Spannung beim Entladen mit Rückspeisung eingeführt. Damit ist es Möglich, Volt-Reverse (Vrev) zwischen 12,4 und 15,2 V in Schritten je 0,2 V (bezogen auf 12 V – also auch entsprechende Vielfache bei 24 bzw 48 V) einzustellen.

2. Während des laufenden Prozesses ist es jetzt möglich, durch einen Druck- bzw. das Drehen des Bedienungsknopfs (ohne den laufenden Prozess unterbrechen zu müssen) das Memory-Fenster der letzten fünf Prozesse zu öffnen.

3. Es wurde eine Absicherung der während des Prozesses getrennten Balancer-Leitung (auch bei einer der Zellen) eingeführt.

Verbesserungen

1. Die akustische Signalisierung am Ende des Prozesses wurde geändert. Jetzt wird das leise Klacken nach 5 Minuten beendet. Um jedoch die bisherige Betriebssicherheit zu erhalten, wurde dazu eine optische Signalisierung (Blinken der Displaybeleuchtung) eingeführt.

2. Die Algorithmen für Fastmod-Laden/Balancieren von LiXX wurden verfeinert.

3. Zellenzahlidentifizierung der Akkupacks mit Balanceranschluss wurde die Priorität der über den Balancereingang erkannten Zellenzahl zugeordnet. Auch wenn das Balancerkabel nach dem Ladekabel angeschlossen wird, bestimmt sich die Zellenzahl über den Balancer-Eingang.

4. Einstellung der Temperaturüberwachung wurde dem geänderten Menü angepasst

Bugs

1. Funktion „Auto“ beim Entladen wurde wiederhergestellt


--------------------------------------------------------------------------------------------------



19.07.2011

Pulsar 3 Update auf v3.14


Das erste Upgrade für den Pulsar 3

Änderungen:

Neu

1. Es wurde eine zusätzliche Infoseite (letzte fünf Prozesse) hinzugefügt, die während des laufenden Prozesses angezeigt werden kann (durch Druck- oder Drehen des Bedienknopfs). Damit kann z. B. in den mehrfachen Prozessen (Zyklen, Formieren) sehr leicht nachgeschaut werden, wie die vorherige Prozesse gelaufen sind.

2. Es wurde eine Temperaturkompensation des Displaykontrasts eingeführt. Damit wird das Display bei Hitze (z. B. durch Sonnenbestrahlung) nicht so stark beeinträchtigt.

Verbesserungen

1. Die Algorithmen für Laden/Balancieren von LiXX wurden verfeinert.

2. Die Regulierung der Displaykontrast wurde verbessert. Der Bereich von hell bis dunkel wurde Erweitert.

Bugs

1. Eine sporadisch auftretende Frühabschaltung des Ladens der LiPo-Zellen wurde abgestellt.